Headroom

headroom1Den Ausgangspunkt des LeseKonzerts „SOUNDS“ von Friederike Kenneweg und Marco Ponce Kärgel bilden Kurztexte, die als „Sounds der Woche“ auf dem Blog „frintze“entstanden sind. Das Zusammenspiel von Klängen und Worten steht im Zentrum der Texte und ist zugleich maßgeblich für die Gestaltung des gesamten Konzerts.

Ein LeseKonzert – das ist nicht einfach eine Lesung, bei der auch Musik gespielt wird. Text- und Klangebene beziehen sich aufeinander, reagieren miteinander und bilden, nur zusammen vollständig, gemeinsam etwas Drittes: Songs, die nach eigenen thematischen oder klanglichen Gesetzmäßigkeiten zu ihrer Struktur gefunden haben.

Bereits der Arbeitsprozess war geprägt von gegenseitigen Färbungen, Einstreuungen, Rückkopplungen, und auch in der Live-Situation spielt die Konzentration aufeinander und auf den gemeinsamen Moment, das Jetzt, eine zentrale Rolle.

Marco Ponce Kärgels Gitarrenspiel besteht aus einer Kombination von Komposition und Improvisation. Mit der E-Gitarre und verschiedenen Effektgeräten entwirft er Soundscapes, die vom Musikalisch-harmonischen bis hin zum Geräuschhaften reichen. Dabei appliziert er einen Küchenschwamm, ein metallenes Lochband und Krokodilklemmen auf die Saiten und verwendet eine elektrische Zahnbürste und einen Milchaufschäumer zur Klangerzeugung. Der Einsatz des E-Bows erscheint da fast schon konventionell.

Und Friederike Kenneweg bringt die Texte zum Klingen – teilweise einfach gelesen, teilweise rhythmisiert bis hin zum Sprechgesang, zur Sprachperformance, zum Geräusch, zum Gesang.

Advertisements

2 Gedanken zu „Headroom

  1. Pingback: » ESP hosting: SOUNDS — Ein Lesekonzert - wortwechsel-jena

  2. Pingback: » ESP hosts: SOUNDS — Ein Lesekonzert - wortwechsel-jena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s